Terre des hommes (Tdh) ist das führende Schweizer Kinderhilfswerk. Seit 1960 trägt Tdh mit innovativen Ansätzen und nachhaltigen Lösungen massgeblich zu einer besseren Zukunft für benachteiligte Kinder und ihre Gemeinschaften bei. In über 45 Ländern arbeitet Tdh mit eigenen Teams vor Ort und/oder lokalen und internationalen Partnern zusammen, um Programme in den Bereichen Gesundheit, Kinderschutz und Nothilfe umzusetzen. Diese verbessern den Alltag von mehr als drei Millionen Kindern und ihren Angehörigen nachhaltig und verfolgen diese fünf Hauptziele:

  • Die Gesundheit von Kindern und ihren Müttern verbessern

  • Migrierende Kinder und Jugendliche schützen

  • Kinderarbeit bekämpfen

  • Zugang zu Justiz für Kinder und Jugendliche fördern

  • Nothilfe für Kinder und ihre Familien leisten

 

Denn jedes Kind auf der Welt hat das Recht, Kind zu sein. Ganz einfach.

Spenden für die Gesundheit von Kindern

Terre des hommes führt innovative Projekte durch, dank denen Kinder und ihre Mütter von ihrem Recht auf Gesundheit Gebrauch machen können. Die Gesundheit eines Kindes hängt stark von der Gesundheit seiner Mutter ab. So ermöglichen wir Müttern während der Schwangerschaft und der Geburt Zugang zu medizinischer Behandlung und Gesundheitsberatung. Unsere Kindergesundheitsprogramme fokussieren besonders auf die ersten drei Lebensjahre eines Kindes.

Mangelnder Zugang zu sauberem Wasser, sanitären Einrichtungen und Hygiene (WASH) ist weltweit einer der Hauptgründe für die Kindersterblichkeit. Die Verbesserung der sanitären Bedingungen für die am stärksten benachteiligten Gemeinschaften ist daher wesentlicher Bestandteil unserer Gesundheitsprojekte sowie unserer Arbeit in humanitären Krisensituationen.

Unsere Projekte zielen auf die nachhaltige Verbesserung der Gesundheitssysteme ab und werden immer in enger Zusammenarbeit mit den Gesundheitsbehörden im jeweiligen Einsatzland durchgeführt. Um zur Stärkung der lokalen Gesundheitsdienste beizutragen, bieten wir auch Schulungen oder Coachings für medizinische und administrative Fachkräfte an.

Simsone, Mali:

Durch das Projekt SIMSONE (SIM wie Simulation, SONE wie Sichere Obhut durch Fachpersonal und Neugeborenen Erstversorgung), schult Tdh Hebammen und Gesundheitspersonal in ländlichen Gebieten von Mali, um nachhaltige Verbesserungen bei der Qualität der Geburtshilfe zu erreichen. Nach einem erfolgreichen Pilotversuch, das zu beeindruckenden Verbesserungen bei der Erkennung und der Handhabung von nachgeburtlicher Blutung, Unterversorgung mit Sauerstoff von Neugeborenen und der Gewichtsüberwachung bei Säuglingen geführt hat, wird das Projekt nun in weiteren Regionen eingeführt.

https://www.tdh.ch/de/projekte/simsone

Blue schools, 10 Länder:

Tdh hat die Blue Schools in Zusammenarbeit mit anderen NGOs sowie mit Unterstützung der Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit ins Leben gerufen. Das Projekt soll Kindern in Schulen Zugang zu Wasser, sanitärer Versorgung und besserer Hygiene verschaffen und sie mit Ökosystem-Aspekten des nachhaltigen Entwicklungsziels 6 für sauberes Wasser & sanitäre Versorgung vertraut machen. Wir setzen uns dafür ein, Schülerinnen und Schüler nachhaltige Lösungen näherzubringen, mit denen Ressourcen besser genutzt und die Umwelt geschont wird. Blue Schools bieten eine sichere Lernumgebung und vermitteln den Schülerinnen und Schülern umweltfreundliche Technologien und Praktiken, die sie in ihren Heimorten ausprobieren können. Das Konzept betrachtet Kinder als die Entscheidungsträger von morgen und als die wichtigsten Akteure des Wandels der Gemeinschaft in der sie leben.

https://www.tdh.ch/de/projekte/blue-schools-umweltfreundliche-schulen

 

Medizinische Spezialbehandlungen, Schweiz und Westafrika:

Tausende von Kindern, die meist an schweren Herzkrankheiten leiden, können aufgrund mangelnder Ausbildung des lokalen Gesundheitspersonals und fehlender Infrastruktur nicht in ihrem Land behandelt werden. Jedes Jahr ermöglicht Tdh etwa 200 dieser Kindern in der Schweiz  behandelt und operiert zu werden. In Zusammenarbeit mit Schweizer Universitätsspitälern organisiert Tdh zudem jährlich mehrere chirurgische Missionen um die Kompetenzen des lokalen Gesundheitspersonals vor Ort zu stärken. Dieser Ansatz verbessert die medizinische Betreuung von Kindern vor Ort und fördern die Überweisung innerhalb Westafrikas anstelle von Evakuierungen nach Europa.

https://www.tdh.ch/de/projekte/die-reise-ins-leben

Kinder für Kinder         

© 2019 kinderfuerkinder.ch

 031 544 40 48